Ravensberger Haus“ – Klappe die zweite

Im Juli letzten Jahres hatte die CDU als einzige Fraktion den damals vorliegenden Plänen eines  großen, völlig unmaßstäblichen Neubaus, der das Rathaus und die Umgebung „erdrückt" nicht zugestimmt. Diese städtebaulich unverantwortliche Entscheidung wollten wir nicht mittragen. Unser Ziel war und ist ein neues Ärzte/- Geschäfts- und Bürohaus mitten in der Stadt, das sich in die Umgebung einfügt.
Darin bestärkt wurden wir von einer Vielzahl von Bürgern, deren qualifizierte Einwände und Anregungen in weiten Teilen bei der neuen Planung berücksichtigt wurden.
Der Einsatz aller Beteiligten hat sich gelohnt. Herausgekommen ist bei der Überplanung ein Gebäude mit optisch aufgelockerter Front zur Straßenseite, zurückgesetzt vom Gehweg, welches sich wesentlich harmonischer in die Umgebung einfügt.
Einzig die Anzahl der neu zu schaffenden Parkplätze könnte zu gering dimensioniert sein. Wir werden darauf achten, dass die Parkplatzsituation auf dem jetzigen Jibi Parkplatz der Anlieferung und den Parkplatzsuchenden gerecht wird, gegebenenfalls durch nachzusteuernde Maßnahmen.

Alle bestellten GRÜN

Zum diesjährigen geselligen Abend der CDU Oerlinghausen trafen sich Mitglieder, Angehörige, Freunde sowie Gäste der Nachbar-Ortsverbände zum traditionellen Grünkohl-Essen im Hotel Mügge .

Die Vorsitzende Angelika Lindner brachte im Rückblick auf das Kommunalwahljahr 2014 die wichtigsten Ereignisse in Erinnerung,  schilderte die politischen Initiativen, welche die CDU erfolgreich zum Wohle der Bürger umsetzen konnte und jene Aufgaben , die noch in naher Zukunft zu lösen sind.

Besonders angetan von der herzlichen Aufnahme und den offenen Gesprächen waren die interessierten Teilnehmer, die erstmalig bei der CDU zu Gast waren und die Gelegenheit zum gegenseitigen  Kennenlernen nutzten.

Alle waren sich einig: Diesen Abend behalten wir in guter Erinnerung und wir treffen uns bald wieder!

„Grünkohl-Essen“ der CDU Oerlinghausen am 19. November 2014

CDU erwartet Sie zur Bürgersprechstunde am 27. Oktober 2014

Die CDU-Oerlinghausen lädt für Montag, den 27.Oktober 2014, von 18 - 19 Uhr zur Bürgersprechstunde ein.

Informieren Sie sich über kommunalpolitische Fragen und erfahren Sie mehr über die  Hintergründe für Entscheidungen.

Teilen Sie uns mit, was Sie bewegt, worüber Sie sich ärgern oder freuen oder wobei Sie unsere Unterstützung benötigen.

Oder haben Sie eine Beanstandung oder eine Idee für einen Verbesserungsvorschlag?

Wir bieten Ihnen an, gemeinsam mit Ihnen eine Lösung zu suchen.

 

Ganz aktuell können wir berichten und mit Ihnen diskutieren über fehlende Straßenbeleuchtungen, das Bürgerbus Projekt und die aktuellen Neuigkeiten im Naturschutzgroßprojekt Senne.

 

Kommen Sie in die

Feuerwehr in der Robert-Hanning-Str., 1.Stock rechts

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Es ist zu Ende.....

Nachdem völlig unklar war, wann die Sanierung der Bahnhofstraße in Helpup terminlich begonnen werden könnte und vor allen Dingen in welchem Zeitraum und in wie vielen Abschnitten, hat sich die CDU-Oerlinghausen des Themas angenommen, um zu erreichen, dass die Sanierung, die durch erheblichen LKW-Verkehr nötig wurde, zügig angegangen wurde. Da eine mögliche Ortsumgehung Asemissen – Helpup über die B 66n in weite Ferne gerückt ist, war dies, um die Bürger zu entlasten, absolut notwendig.

Durch den vorbildlichen, bürgerorientierten Einsatz unseres lippischen Bundestagsabgeordneten Cajus Caesar konnte sogar erreicht werden, das die Baumaßnahme, nicht wie ursprünglich geplant, in mehreren Abschnitten, zeitlich versetzt, sondern in einer Maßnahme gebaut wurde. Das hat den Anwohnern der Bahnhofstraße doppelten oder dreifachen Baulärm, Verschmutzungen und Behinderungen erspart.

Unser Dank gilt der Verwaltung, die auf ihrer Homepage immer ein aktuelles „Bautagebuch“ veröffentlichte und auch sonst die Maßnahme stets mit Rat und Tat begleitete.

 

 

Mobilität und Sicherheit

Diese Themen sind uns wichtig!
Unsere neuen Anträge für den Bauausschuss am 25.September 2014 finden Sie hier:
Einrichtung eines Bürgerbusses
Sicherheit auf der Währentruper Straße
Parkdauerverlängerung in der Tiefgarage in der Altstadt

Eine Boule-Bahn für Oerlinghausen – zum Greifen nah

Seit längerem steht ein Antrag im Raum, dass auf dem Rathausplatz eine Boule-Bahn errichtet werden soll. Die Platzierung indes bereitet Schwierigkeiten. Einer der beiden Antragssteller hat eine pachtfreie Möglichkeit gefunden. Der ebene Rasenplatz zwischen dem Parkstreifen am Rathausplatz und der Rückseite des Gemeindehauses kann preisgünstig als Boule-Bahn hergerichtet werden. Diese Möglichkeit ist ca. 35 Meter entfernt vom Rathausplatzzentrum. Leider scheitert das an anderen Fraktionen, die eine doppelt so teure Platzierung auf dem Rathausplatz befürworten. Wir von der CDU machen uns für die schnelle und kostengünstigere Lösung stark.
Was ist ihre Meinung? Sind doppelt so hohe Baukosten gerechtfertigt, wenn man dadurch näher am Mittelpunkt des Rathausplatzes ist? Lassen Sie es uns wissen unter
info@cdu-oerlinghausen.de !

Sommer in Oerlinghausen – CDU-Grillfest in Währentrup

Liebe Oerlinghauser Bürgerinnen und Bürger,

in den letzten Tagen herrschte April-Wetter –  doch wir wollen den Sommer mit einem Grillest begrüßen! Lokalpolitik und kommunale Anliegen lassen sich doch viel besser bei einem kühlen Getränk und knackiger Bratwurst diskutieren - oder?

Wir von der CDU Oerlinghausen möchten Sie daher herzlich zu unserem Grillfest in Währentrup einladen.

In entspannter Atmosphäre möchten wir uns mit Ihnen über Politik austauschen und interessieren uns für Ihre Meinungen zu aktuellen Themen, Anregungen, Vorschläge und/oder Kritik. Oder vielleicht möchten Sie auch einfach nur „Hallo“ sagen?  – Auch darüber würden wir uns sehr freuen!

Das CDU-Grillfest findet am Freitag, den 4. Juli 2014 ab 18 Uhr auf dem Grillplatz in Währentrup (zwischen Einfahrt Hof Brokmeier und Hotel Mügge) statt. 

Kommen Sie mit, feiern Sie mit, wir freuen uns auf Sie!


Mitgliederversammlung am 1. Juli 2014

A. Lindner, K.Vieregge, U.Hanning, M.Hanning, E.Lohse
A. Lindner, K.Vieregge, U.Hanning, M.Hanning, E.Lohse

Auch in diesem Jahr zeichnete der Stadtverband wieder Mitglieder für Ihre langjährige Mitgliedschaft aus.
Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Herr Erhard Lohse und Herr Michael Hanning geehrt, Frau Ursula Hanning für 40 Jahre Treue zur CDU. Kerstin Vieregge, die neue Kreisvorsitzende der CDU Lippe, beglückwünschte die zu Ehrenden und übergab ihnen Urkunde und Anstecknadel. Als kleines Dankeschön erhielten die Geehrten zusätzlich Buchgutscheine.

In der Mitgliederversammlung wurde turnusmäßig der Vorstand des Stadtverbandes neu gewählt.

Den Vorstandsmitgliedern Michael Smolnik, Dr. Ralf Struthoff, Jens Kutzner, Horst Schleicher und Marvin Weigel, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt haben, sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt für Ihre eingebrachten Ideen und Ihre engagierte Arbeit in den letzten 2 Jahren.


Politikerin gratuliert Fußballern

Monika Scheler mit TSV Kapitän Milko Micanovic
Monika Scheler mit TSV Kapitän Milko Micanovic

 

Das ließ sich die frisch gewählte Vorsitzende des Auschusses für Soziales, Jugend und Sport im Rat der Stadt Oerlinghausen nicht nehmen: Monika Scheler hatte sich am Sonntag auf den Weg nach Almena im extertal gemacht, um den Fußballern des TSV Oerlinghausen zu ihrer Meisterschaft in der Kreisliga A Lemgo und den Aufstieg in die Bezirksliga zu gratulieren. Im Gepäck hatte sie für die TSV-Kicker einen nagelneuen Fußball. Das Besondere: Mit exakt diesem Ball wird in diesen Tagen bei der Weltmeisterschaft in Brasilien gespielt. Unser Foto zeigt Monika Scheler mit TSV-Kapitän Milko Micanovic , der nach der Geschenkübergabe gemeinsam mit seinen  Teamkollegen schnell noch ein Dankeslied für die Politikerin schmetterte.
Quelle: NW 18.6.2014

DANKE!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlichen Dank an alle Oerlinghauser Wähler, die uns gestärkt für bürgerliche Politik das Mandat erteilt haben. Entgegen des allgemeinen Trends haben uns hier in Oerlinghausen mehr Bürger als bei der letzten Wahl ihr Vertrauen gegeben. Wir nehmen dies als Motivation, auch in den nächsten sechs Jahre unsere konstruktive Oppositionspolitik fortzusetzen.

Wahlkampf und Wahrheit

Zum Artikel Bündnis 90/ Die Grünen im OA vom 15.Mai 2014. Spielplatz statt Parkplatz.

 

Infolge der notwendigen Bachoffenlegung am Wanderparkplatz in Währentrup fallen Pkw Stellplätze weg.  Vor ca. zwei Jahren, wie sich die Leserin und der Leser erinnert, herrschten an schönen Wochenenden in Währentrup zum Teil chaotische Parkplatzsituationen. Aus dieser Situation heraus wurde der Ruf nach weiteren Parkplätzen, zumindest weiteren Stellplätzen laut. So wurde beschlossen, die infolge der Bachoffenlegung wegfallenden Stellplätze sowie einige zusätzliche Stellplätze auf einem Teilbereich des Kinderspielplatzes neu anzulegen. Der Kinderspielplatz sollte diese Teilfläche an seinem anderen Ende als Ausgleich neu hinzubekommen, so dass die Fläche des Kinderspielplatzes gleich groß bleibt.

Das sind die Fakten im Zusammenhang. Der Spielplatz in Währentrup wird nicht, wie von den Grünen im Wahlkampf behauptet, verkleinert.

Inzwischen hat sich die Parkplatzsituation, besonders durch die Schließung des Wasserparks an den Wochenenden und Feiertagen, deutlich entschärft. Hier kann und muss geprüft werden, ob vor diesem Hintergrund die erforderliche Anzahl der Stellplätze neu zu bewerten ist.

 

Schatgang zur Emtwicklung der Kernstadt

 

Schnatgang zur Entwicklung unserer Kernstadt am Freitag, den 16.Mai um 16:30 Uhr

 

Same procedure as every year!
In diesem Jahr laden wir zum Schnatgang durch die Kernstadt ein.

 

Treffpunkt: Rathaus

 


Der Bauamtsleiter Herr Holthöfer wird bei einem Rundgang durch die Kernstadt aktuelle Projekte vorstellen und weitere Entwicklungen aufzeigen.
Geplant ist, die Tour neben den Hauptanlaufzielen Rathaus, Heinz-Sielmann Schule, Weberpark, Amtsgarten, Hauptstr und Simonsplatz so flexibel zu gestalten, dass auch spontane Wünsche der interessierten Teilnehmer berücksichtigt werden können.

 

Wir laden insbesondere Sie als Bürger der Kernstadt herzlich ein:
Machen Sie sich selbst ein Bild von der Zukunft der Kernstadt.

Kommen Sie mit - diskutieren Sie mit!


 

Europa- und Kommunalwahl 2014

„Gemeinsam erfolgreich in Europa" - europapolitischer Abend mit Elmar Brok MdEP

Am Freitag, den 9.5.2014, sprach der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok (3.v.li) auf Einladung der CDU-Verbände Augustdorf, Lage und Oerlinghausen über das Thema „Gemeinsam erfolgreich in Europa" im Hotel Mügge in Oerlinghausen-Währentrup. Begrüßt wurde er von den gastgebenden CDU-Vorsitzenden (v.li) Michael Biermann (Lage), Angelika Lindner (Oerlinghausen) und Frank Salomon (Augustdorf)

Am 25.Mai 2014 finden neben der Europawahl auch die Kommunalwahlen statt.
Es wird ein neuer Stadtrat und auf Kreisebene ein neuer Kreistag gewählt.
Dabei geht es um die lokalen Themen vor Ort und im Kreis Lippe.
Wir wollen Ihnen nun die Personen vorstellen, die in Oerlinghausen für den Stadtrat und den Kreistag kandidieren. Mit unserer Mannschaft haben wir ein ausgewogenes Team, jung und alt, 12 Männer und 4 Frauen, die zur Kommunalwahl antreten. Von unseren Kandidaten verfügen acht über langjährige Erfahrung in der Kommunalpolitik. Als Sachkundige Bürger begleiten 5 Kandidaten die politische Arbeit der Fachausschüsse seit einigen Jahren. Drei Personen der der neuen Mannschaft sind Neulinge. Beruflich decken unsere Kandidaten ein weites Spektrum ab. Wir sind hoch motiviert und freuen uns auf den Wahlkampf und eine anschließende zielorientierte Fraktionsarbeit.
Weitere Information finden Sie unter Kommunalwahl 2014

 

 

Wählen Sie bequem zu Hause!
Briefwahl kann ab jetzt beantragt werden.

Ostereier-Aktion

Am Samstag haben wir an vielen Stellen Ostereier als kleinen Gruß der CDU zum Osterfest verteilt. Es ergaben sich viele gute Gespräche sowohl zur anstehenden Kommunal- wie auch zur Europawahl. Die CDU dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für Ihr Interesse.
Selbst bisher politisch Uninteressierte nahmen die Ostereier unter die Lupe.
Sehen Sie selbst....

Dichtheitsprüfung

Die von der CDU initierte Resolution zur Dichtheitsprüfung ist mehrheitlich im Rat verabschiedet worden. Einer möglichen bundeseinheitlichen, rechtssicheren und bürgerfreundlichen Lösung sind wir damit ein Stück näher gekommen, denn die Prüfpflicht besteht nach landesgesetzlichen Vorgaben weiterhin.

Im nachfolgenden Betriebsausschuss der Abwasserwerke wurde einstimmig auf die Erstellung einer Satzung zur Dichtheitsprüfung verzichtet.
Für Oerlinghausen bedeutet dies

1.      Außerhalb von Wasserschutzgebieten werden keine Fristen für eine Zustands-und Funktionsprüfung neu eingeführt.

2.      Die vom Gesetzgeber festgelegten Fristen innerhalb von Wasserschutzgebieten werden nicht weiter verkürzt.

3.      Es wird keine Oerlinghauser Dichtheitssatzung geben, in der festgelegt wird, dass die Bescheinigung über das Ergebnis der Prüfung vorzulegen ist.

4.      Es wird keine Oerlinghauser Dichtheitssatzung geben, in der festgelegt wird, dass die Errichtung und der Betrieb von Inspektionsöffnungen oder Einstiegsschächten mit Zugang für Personal auf privaten Grundstücken vorgeschrieben wird.

 

Wir sind erleichtert, dass wir die Oerlinghauser Bürger so wenig wie irgend möglich durch die Zustands- und Funktionsprüfung belasten.

 

 

 

Alle Jahre wieder: Diskussion um das Haushaltsdefizit der Stadt

Im Haushalt 2014 der Stadt Oerlinghausen klafft eine Lücke von ca. 3 Mio. zwischen Einnahmen und Ausgaben. Neue Gedanken und Vorgehensweisen sind gefragt.
Eine Kommission "Haushaltskonsolidierung" unter externer Führung soll uns auf dem Weg zu einer dauerhaften Strukturänderung des städtischen Haushaltes unterstützen.
Der von uns eingebrachte Antrag wird am 27.3.14 im Hauptausschuss beraten.

NEIN zum Entwurf des Landesentwicklungsplans

Antrag zum TOP 10 der Ratssitzung am 20.2.2014:

Der Rat spricht sich dafür aus, dass die Stadt Oerlinghausen der „Detmolder Erklärung“ zum Landesentwicklungsplan beitritt und gegenüber dem Land NRW die als Anlage beigefügte Stellungnahme abgibt.

 

Begründung:

Die Detmolder Erklärung begründet fundiert die Kritik am Entwurf des Landesentwicklungsplanes. Sie widerspricht nicht der genannten gemeinsamen Stellungnahme des Kreises Lippe und der Städte und Gemeinden im Kreis Lippe, geht jedoch über diese Erklärung hinaus.

Wir wollen mit dieser Stellungnahme erreichen, dass

-        Wirtschaftliche Entwicklung mit Gewerbeflächenentwicklung und Betriebserweiterungen auch weiterhin möglich bleiben

-        die regionalen Gegebenheiten berücksichtigt werden, da in OWL Altstandorte und Brachflächen nicht ausreichend vorhanden sind

-        die regionalen Gegebenheiten der vorhandenen Verkehrsachsen berücksichtigt und zukünftig sinnvolle Entwicklungen unterstützt werden

-        der ländliche Raum im Wettbewerb mit den Ballungsräumen nicht benachteiligt wird

-        es genügend Spielraum geben muss, um auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren und eine bedarfsgerechte Infrastruktur vorhalten zu können

-        Festlegungen für die allgemeine Siedlungsentwicklung  nicht zum „Ortsteilsterben“ für im Grundsatz lebensfähiger kleiner Ortsteile in OWL führen darf

-        die kommunale Planungshoheit für die Gemeinden erhalten bleibt

 

Wir wollen mit dieser Stellungnahme verhindern, dass

-        das wichtige Ziel, den Flächenverbrauch zu steuern, als alleiniger Maßstab für zukünftige Entwicklungen angesehen wird. Für die Entwicklung von kleinen Kommunen müssen auch andere Ziele gleichwertig berücksichtigt werden

-        rechtskräftige Bebauungspläne zwecks Flächenrücknahme überprüft und bereits in den Regionalplänen ausgewiesene Erweiterungsflächen gestrichen werden müssen

 

Oerlinghausen ist sich der Ressourcenschonung bewusst und hat in den letzten Jahrzehnten einen geringen Flächenverbrauch ausgewiesen.

Jedoch darf der Stadt Oerlinghausen durch den neuen LEP nicht die zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklungschancen genommen werden.

Kreistagskandidaten gewählt

Am 8.2.14 wurden in  Lemgo-Matorf bei der Wahlkreisvertreterversammlung des CDU-Kreisverbandes Lippe unter großer Beteiligung die Kreistagskandidatinnen und –kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. Auch die 4 Delegierten aus Oerlinghausen waren anwesend.

Als Direktkandidaten für Oerlinghausen wurden Michael Smolnik und Monika Scheler gewählt.

Michael Smolnik, stellvertretender Vorsitzender des Stadtverbandes und stellvertretender Bürgermeister kandidiert im Wahlkreis Oerlinghausen I.
Im gemeinsamenWahlkreis Leopoldshöhe II / Oerlinghausen II, der jeweils abwechselnd von Oerlinghausen und Leopoldshöhe besetzt wird,  kandidiert Monika Scheler, stellvertretende Schulausschussvorsitzende.
 

 

CDU - aktuelle Termine

 

Fraktionssitzungen
Feuerwehrgerätehaus
Robert-Hanning-Str.

1. Stock, rechts
Beginn: 19:00 Uhr

 

 Montag, den 08.10.2018
 Montag, den 29.10.2018


 

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands

Zuhör-Tour: Frauen Union setzt Schlusspunkt in Berlin (Fr, 14 Sep 2018)
>> mehr lesen

Anpacken für Verbesserungen bei Gesundheit und Pflege (Fr, 14 Sep 2018)
>> mehr lesen

Deutschland im längsten Aufschwung seit 1966 (Do, 13 Sep 2018)
>> mehr lesen

Anpacken für mehr Sicherheit und Ordnung (Do, 13 Sep 2018)
>> mehr lesen

Hier finden Sie alles rund ums Regierungsprogramm 2013 - 2017
Hier finden Sie alles rund ums Regierungsprogramm 2013 - 2017
www.angela.merkel.de
www.angela.merkel.de